The Haferl Shoes

Bääm the Boots…

Hey Leute, Warum Bääm the Boots vom Haferl? Folgend war meine Reaktion nach dem Auspacken: Bääm. Wie ihr wisst, zählt der erste Eindruck. Die Schuhe habe ich in meiner Lieblingsfarbe Dunkelbraun und in  einem sehr feinen Rindleder erhalten. Man riecht förmlich die handgemachte Arbeit. Boots trage ich persönlich sehr gerne. Ob im Winter oder im Sommer, die geben zu jeden Outfit den nötigen Feinschliff. Die Schuhe trage ich mittlerweile seit vier Wochen und bin super zufrieden.

Haferlschuhe gibt es schon seit 200 Jahren. Der Wahnsinn!! Wie die meisten Schuhe besteht auch der Haferlschuh aus zwei Hauptbestandteilen – dem Schaft (Schuhoberteil) und dem Boden (Sohlen). Einen großen Unterschied gibt es zu den industriellen Fertigungsverfahren. Diese beiden Bestandteile werden nicht durch Klebstoff oder durch Flüssiganformung von Kunststoffsohlen miteinander verbunden. Sie werden hierbei die in guter Handwerkstradition durch zwei Nähte verbunden.

Nahtverbindungen sind überdurchschnittlich solide, langlebig und flexibel. Darüber hinaus sind zwiegenähte Schuhe im wörtlichen Sinne nachhaltig und umweltfreundlich! Denn der Schuhmacher kann die Laufsohle im Schadensfall abtrennen und ersetzen, ohne den Schuh zu beschädigen. Wer sich für den genaueren Aufbau interessiert, kann sich hier informieren.

Boots…

die bis zu den Knöcheln reichen, sind meine Favoriten. Aus diesem Grund habe ich mir auch die Artur Boots bestellt. Sie sind sehr praktisch, da ich auch im Wald und in den Bergen gerne spaziere und wandere. Die Artur Boots haben noch die Besonderheit, dass sie aus Rindleder bestehen. Diese muss man natürlich, wie alle anderen Schuhe auch, einlaufen. Es sind auf jeden Fall sehr bequeme und angenehme Schuhe zu tragen. Die hochgestellten Zehen kappen lassen genug Platz, um die Zehen noch frei bewegen zu können. Die Profilsohle sorgt für Standhaftigkeit und rutscht beispielsweise nicht bei nassem Wetter. Sie sind ziemlich trittsicher.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es jedoch – Mir persönlich gefallen die Schnürsenkel nicht so gut, aber vielleicht ist es auch nur Gewöhnungssache. Die Schnürsenkel bestehen aus Baumwolle, die gewachst sind. Man spürt das zwar an den Fingern, doch es bleibt nichts kleben.

Artur taupe Boots kosten 349 Euro. Ja, es ist viel Geld – aber es zahlt sich aus. Für mich lohnt es sich, da ich die Schuhe sowohl im Winter als auch im Sommer trage. Sei es zusätzlich auf der Straße im Street-Style oder im Stall oder im Wald. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich die Boots anziehe.

Ich sage ja immer: Lieber einmal viel bezahlen und dann lange Ruhe haben.

Hier könnt ihr sehen, wie ich meine Boots anziehe… Freue mich auf eure Kommentare

5 Gedanken zu „The Haferl Shoes

  1. Hey Eyüp, ich verfolge mit sehr großer Aufmerksamkeit deine Posts! Die Schuhe sehen grandios aus. Ich denke, dass ich mir die gleichen bestellen werde. Danke für den Hinweis!!

  2. Hi Eyüp,
    Danke, dass du die Schuhe hier vorstellst.
    Die Schuhe sehen sehr stabil zugleich auch stylisch aus.
    Mir persönlich ist es auch wichtig, dass es Nachhaltig und nach alter Tradition Handgefertigt wird.
    Wahrscheinlich werde ich mir die Schuhe auch holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.